Meldungen - Archiv

 

DFWR: Corona-Konjunkturpaket für den Wald

 

DFWR-Präsident Schirmbeck: „Ein starkes Signal für die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder in Deutschland!

Der Koalitionsausschuss der Bundesregierung verabschiedete gestern (3.6.) ein umfangreiches Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket, um der Rezession in Deutschland in Folge der Corona-Pandemie zu begegnen und die Wirtschaft wieder zu stimulieren. Georg Schirmbeck, Präsident des Deutschen Forstwirtschaftsrates e.V. (DFWR) begrüßt die Entscheidung der Bundesregierung in den Erhalt und die nachhaltige Waldbewirtschaftung zu investieren. „Es ist ein starkes Signal an die Waldbesitzenden und Forstleute in Deutschland, die sich täglich für die Erhaltung des Waldes einsetzen“. Nachhaltige Waldbewirtschaftung und der nachwachsende Rohstoff Holz spielen eine wesentliche Rolle für die Stärkung der Zukunftsfähigkeit von Deutschland und eine gesunde, widerstandsfähige Gesellschaft.

Umso entscheidender ist es jetzt die zusätzlichen 700 Millionen Euro zielgerichtet zu investieren und die Waldbesitzenden in der jetzigen Situation zu unterstützen, aber auch für die Zukunft krisensicher aufzustellen. Die Waldbesitzenden und unsere Wälder stehen bedingt durch den Klimawandel und dem dritten Dürrejahr in Folge vor sehr großen Herausforderungen entstandene Schäden zu bewältigen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben die ohnehin schwierige Lage weiter erschwert und Waldbesitzende teils an Ihrer Existenzgrenze gebracht. Hinzu kommt, dass Schadholz aus dürre- und käfergeschädigten Wäldern aufgrund unterbrochener Lieferketten nicht wie üblich abfließen kann.

Dass sich die Bundesregierung in ihrem Konjunkturpaket für den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder ausspricht unterstreicht die Bedeutung und Notwendigkeit eine aktiven Waldbewirtschaftung aber auch das Vertrauen in die Forstwirtschaft in Deutschland, so Schirmbeck. Nur mit nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung als grünen Wirtschaftsbereich wird Deutschland seinen nachhaltigen Wachstumspfad, Klimaziele, Arbeitsplätze in ländlichen Räumen und damit unseren Wohlstand sichern können. Schirmbeck betont, dass die Hilfen jetzt rasch bei den Waldbewirtschaftern ankommen müssen und konkrete Maßnahmen erforderlich sind. Darunter zählt beispielsweise die strukturelle Stärkung der Waldbesitzenden sowie der Ausbau der Digitalisierung in der Forstwirtschaft zur Bewältigung der Corona-Pandemie und der Folgen des Klimawandels.

Der DFWR-Präsident hebt positiv hervor, dass durch das umfassende und zukunftsweisende Hilfspaket auch Investitionsanreize bei der Gebäudesanierung und vor allem in die stärkere Nutzung von Holz als klimafreundlicher Baustoff gegeben werden. „Das ist der richtige Ansatz, wenn wir im Klimaschutz weiter vorankommen und die regionale Wertschöpfung in Deutschland stärken wollen“, betont Schirmbeck.

Weitere Informationen:
Corona-Folgenbekämpfen, Wohlstandsichern, Zukunftsfähigkeit stärken:
Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket des Koalitionsausschusses vom 3. Juni 2020.

 


Zeige alle Meldungen aus dem Jahr: 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | alle


Waldbesitzerverbände und Partner:

04.06.2020: DFWR: Corona-Konjunkturpaket für den Wald
04.06.2020: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Ein Rettungspaket für den Privat- und Kommunalwald
12.05.2020: Stellungnahme zum Entwurf der FöRL "Extremwetterfolgen" im internen Bereich abrufbar
30.04.2020: AGDW - Die Waldeigentümer: Hauptgeschäftsführer Alexander Zeihe verlässt AGDW nach über fünf Jahren / Karsten Spinner folgt ab 1. Mai
27.04.2020: AGDW: Große Waldbrandgefahr angesichts vertrockneter Bäume und großer Mengen Schadholz
27.04.2020: AGDW - Die Waldeigentümer: Bund- und Länderhilfen müssen schnell mobilisiert werden
23.04.2020: Waldbrandgefahr dramatisch hoch - Waldbauernappell an die Waldbesucher
18.04.2020: WBV-Vorsitzender: Borkenkäfer und Corona-Folgen bedrohen Existenz vieler Waldbauern
20.03.2020: Waldbauern erinnern die Landesregierung NRW an den Waldpakt NRW
20.03.2020: Waldpakt NRW
05.03.2020: Erlasse über befristete Zulassung des vorzeitigen Maßnahmenbeginns (23.1.20) und zur Erhöhung der Festbeträge für Pflanzensortimente (26.2.20)
05.03.2020: Plattform Forst & Holz: Forst- und Holzwirtschaft fordern Klimawandelfolgengesetz
17.02.2020: „Wald und Wild gehören zusammen“ - Gemeinsames Positionspapier von fünf Verbänden zur Eigenverantwortung und Solidarität

Sonstige Meldungen:

07.07.2020: 07.07.2020: SGV: Benehmensverfahren Rundwanderweg Lehrpfad Marsberg-Leitmar
03.07.2020: BLE veröffentlicht Waldbrandstatistik 2019
03.07.2020: FöRl Extremwetterfolgen tritt am 4. Juli 2020 in Kraft
03.07.2020: KOM erteilt Beihilfegenehmigung für GAK-Maßnahmen 5F
01.07.2020: NW-FVA: NWoes: Wiederholungsabfrage von Wäldern mit natürlicher Entwicklung
24.06.2020: 24.06.2020: SGV: Benehmensverfahren "Grubenkunstweg"
23.06.2020: 23.06.2020: SGV: Benehmensverfahren "Grubenweg", Wipperfürth
17.06.2020: 17.06.2020: SGV: Benehmensverfahren Wanderwege Freudenberg
15.06.2020: 15.06.2020: SGV: Benehmensverfahren "Rundwanderweg Alte Körne" in Dortmund
19.05.2020: 19.05.2020: SGV: Benehmensverfahren "Sauerland-Höhenflug Rundweg Liesen"
30.04.2020: 30.04.2020: Pressemitteilung RVR: Befall mit rindenbrütenden Borkenkäfern und Abholzigkeit neu geregelt
27.04.2020: 27.04.2020: FNR: Förderoptionen für Privatwaldbesitzer
02.03.2020: Urkundenübergabe an PEFC-Waldhauptstadt Warstein: Bürgerinnen und Bürger pflanzen mehr als 1.000 Bäume
20.02.2020: Ergebnisse des Bundeskongresses 2019 für Führungskräfte Forstwirtschaftlicher Zusammenschlüsse in Wernigerode
19.02.2020: Neue PEFC-Selbstverpflichtungserklärungen für Waldbesitzer
16.01.2020: Neue Entgelte 2020
09.01.2020: 09.01.2020: Landesbetrieb Wald und Holz NRW: Forstliches Bildungsprogramm 2020
Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine