Wald ist unser Leben

Meldungen - Archiv

 

17.06.2024

AGDW - Die Waldeigentümer: Zustimmung der Umweltminister zum rückwärtsgewandten Nature Restoration Law völlig unverständlich Auflagen und Verbote statt Kooperation und Anreize

 

Berlin, den 17. Juni 2024: Zur heutigen Zustimmung des Umweltminister-Rates in Brüssel zum Nature Restoration Law (NRL) stellt Carl Anton Prinz zu Waldeck und Pyrmont, Mitglied des AGDW-Präsidiums und Vize-Präsident des Europäischen Waldbesitzerverbandes CEPF, fest: „Die Zustimmung der Ministerinnen und Minister zum NRL ist besonders vor dem Hintergrund des Ergebnisses der EU-Wahl völlig unverständlich. Das Gesetz steht für Überregulierung und Bürokratie und ist eine weitere erhebliche Bürde für eine nachhaltige multifunktionale Forstwirtschaft. Die „Aufgabe der Holzernte“ wird als ein vermeintliches Positivbeispiel für Wiederherstellungsmaßnahmen in der Verordnung gelistet. Die Stilllegung von Wäldern und damit der weitere Aufbau des ohnehin schon sehr hohen Holzvorrates erhöhen jedoch das Risiko, destabilisieren die Wälder, verhindern den Umbau hin zu klimastabilen Beständen und führen zu einem Rückgang bei der Bereitstellung des Holz, das klimaschädliche Materialien ersetzen kann. Nur aktive Waldbewirtschaftung ist Klimaschutz. Der Indikator „Anteil der Wälder mit überwiegend heimischen Baumarten“ im NRL orientiert sich an der Wald-Vegetation der Vergangenheit. Angesichts von Klimakrise und Standortdrift ist dies weder zielführend noch bietet es eine Zukunftsorientierung. Das NRL ist damit Ausdruck eines rückwärtsgewandten „Käseglocken-Naturschutzes“. Leider geht Brüssel mit diesem Gesetz erneut den Weg von immer mehr Auflagen und Verboten, statt auf Kooperation mit der Forstwirtschaft, Freiwilligkeit und Anreize zu setzen.“

Pressemitteilung der AGDW - Die Waldeigentümer vom 17.06.2024

 


Zeige alle Meldungen aus dem Jahr: 2024 | 2023 | 2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | alle


Waldbesitzerverbände und Partner:

25.06.2024: Waldbodentagung am 25.06.2024 in Schwerte erfolgreich verlaufen!
17.06.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Zustimmung der Umweltminister zum rückwärtsgewandten Nature Restoration Law völlig unverständlich Auflagen und Verbote statt Kooperation und Anreize
12.06.2024: DFWR: PM Eisenacher Erklärung: Forstwirtschaft fordert Kurswechsel in der europäischen und nationalen Waldpolitik
03.06.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Generalversammlung des Europäischen Waldbesitzerverbands CEPF wählt AGDW-Präsidiumsmitglied Carl Anton Prinz zu Waldeck und Pyrmont zum neuen Vizepräsidenten
27.05.2024: EUROPAWAHL 9. Juni 2024: Gehen Sie wählen!
23.05.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Präsidium der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände stellt sich neu auf
13.05.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldkrise durch Klimawandel hält weiter an - Finanzierung der Waldforschung muss fortgeführt werden
26.04.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldeigentümer begrüßen Einigung zum Solarpaket
15.04.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: „Praxisfern, bürokratisch, verfassungswidrig“: Neues Waldgesetz gefährdet Klimaziele und Erhalt nachhaltiger Bewirtschaftung
18.03.2024: Tag des Waldes am 21.3.2024
14.03.2024: PEFC: Deutschlandweite Graffiti-Aktion zum Jubiläum "25 Jahre PEFC"
13.03.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Fahrradfahren im Wald: Fahrradindustrie muss stärker als bisher Verantwortung für ihre Produkte übernehmen
06.03.2024: Europawahl 2024: Waldeigentümer fordern STOPP der EU-Wald-Regulierungsoffensive
27.02.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldbesitzer kritisieren umstrittenes Renaturierungsgesetz als „überflüssigen Schritt zurück in die Vergangenheit“
19.01.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Grüne Woche: Waldeigentümer zeigen Bundeswaldgesetz die „ROTE KARTE“
17.01.2024: AGDW - Die Waldeigentümer: Gutachten der Waldverbände: „Neues Bundeswaldgesetz ist verfassungswidrig“
08.01.2024: 5 vor 12! Gemeinsame Resolution der Verbände der Land- u. Forstwirtschaft u. Gartenbau

Sonstige Meldungen:

13.02.2024: BWaldG: FDP-Vorsitzender Christian Lindner positioniert sich öffentlich gegen den vorliegenden Entwurf
Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine