Meldungen - Archiv

 

AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz und von der Tann: Die Folgen der Dürre gefährden unsere Wälder

 

Zum Gespräch mit dem Chef des Kanzleramtes, Prof. Dr. Helge Braun: Verbandsspitzen von AGDW und hessischem Waldbesitzerverband berichteten von katastrophaler Lage in den Wäldern und schlugen Maßnahmen vor

Die Verbandsspitzen der AGDW – Die Waldeigentümer und des hessischen Waldbesitzerverbandes haben sich dieser Tage zu einem Gespräch mit Prof. Dr. Helge Braun, Chef des Bundeskanzleramtes, getroffen. Ziel des Gesprächs war es, auf die katastrophale Lage in den Wäldern nach der Dürre und den Stürmen im vergangenen Jahr aufmerksam zu machen. „Die Folgen der Dürre sind nicht absehbar: Vertrocknete Waldflächen, zerstörte Jungpflanzen, Schädlingsbefall – die Stabilität unserer Wälder ist gefährdet“, sagte AGDW-Präsident Hans-Georg von der Marwitz. Damit seien auch die vielfältigen Funktionen, die der Wald etwa als Luftfilter, Wasserspeicher und Erholungsort für die Gesellschaft erbringt, in Gefahr. Von der Marwitz: „Die Stabilisierung unserer Wälder vor dem Hintergrund des Klimawandels muss eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sein.“

Der Präsident des hessischen Waldbesitzerverbandes, Michael von der Tann, beschrieb die Auswirkungen in seinem Bundesland. „Die Aneinanderreihung von Wetterextremen in kürzester Zeit hat auch in den Wäldern in der Mitte Deutschlands schwere Schäden hinterlassen.“

Diese schwere Krise können die 2 Millionen Waldeigentümer, die rund 67 Prozent der Waldfläche in Deutschland bewirtschaften und pflegen, nicht allein bewältigen. Zumal aufgrund der zu geringen Niederschläge im Winter eine weitere Massenvermehrung der Schädlinge droht, große Holzmengen noch nicht beräumt werden konnten und jetzt dringend in die Wiederaufforstung investiert werden muss. Die beiden Präsidenten von der Marwitz und von der Tann machten in dem Gespräch mit dem Chef des Kanzleramtes deutlich, dass sich auch der Holzmarkt in einer großen Krise befindet. Daher hätten die Waldeigentümer auch mit Absatzschwierigkeiten und Einnahmeverlusten zu kämpfen. „Nicht nur der Wald ist gefährdet, Dürre und Stürme haben auch Teile der Waldeigentümer in eine schwere Krise gestürzt“, sagte von der Tann.

Die beiden Präsidenten forderten daher dringend weitere Unterstützungen für die Waldbewirtschafter. Dazu zählen

- weitreichende steuerliche Erleichterungen, um die Einnahmen für das von Dürre und Stürmen geschädigte Holz den Betrieben für den Wiederaufbau der Wälder zu Verfügung zu stellen,
- die Installierung eines zentralen Schadensmonitoring über alle Eigentumsformen hinweg, damit schneller belastbare Zahlen über das Schadensausmaß zur Verfügung stehen,
- die Reform des Forstschädenausgleichsgesetzes, um für die privaten Waldbesitzer Entlastungen auf dem Holzmarkt zu erreichen,
- ein unbürokratischer Einsatz von Pflanzen- und Holzschutzmitteln, um die Zerstörung der Wälder durch Schädlinge zu verhindern,
- der zentrale Aufbau eines Risikomanagements über waldbauliche Inhalte hinaus,
- mehr wissenschaftliche Forschung über anpassungsfähige und standortgerechte Baumarten, um Alternativen für Baumarten zu bekommen, die durch die Verbreitung neuer Schädlinge ausfallen.

„Die jüngsten Wetterextreme haben langfristige Auswirkungen auf unsere Wälder, die noch unsere Kinder und Enkel beobachten können. Daher muss jetzt schnell gehandelt werden, um den Wald zu stabilisieren, bevor weitere Unwetter über das Land ziehen“, sagte von der Marwitz.

Pressemitteilung der AGDW - Die Waldeigentümer vom 08.04.2019

 


Zeige alle Meldungen aus dem Jahr: 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | alle


Waldbesitzerverbände und Partner:

25.04.2019: Zum Tag des Waldes: Waldbauern erneuern Forderung nach 16,5 Mio. EUR Hilfe zur Bekämpfung des Borkenkäfers
25.04.2019: Änderungserlass zur Förderung von Maßnahmen zur Bewältigung der Folgen von Extremwetterereignissen vom 23.04.2019
18.04.2019: Sorge um den Wald: Ein Beitrag im heute journal des ZDF vom 12. April 2019
17.04.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Schnelle Unterstützung nötig zur Rettung der Wälder
16.04.2019: Direkte Förderung: Unterlagen zum Ausschreibungsverfahren im internen Mitgliederbereich abrufbar
12.04.2019: DFWR-Präsident Schirmbeck: Wald in Not! Zum Erhalt des Waldes benötigen wir Soforthilfen von zusätzlich mindestens 100 Millionen Euro Bundesmittel jährlich sowie gesetzliche Regelungen
12.04.2019: Die Waldeigentümer schlagen Alarm: Hauptausschuss der 13 Landesverbände fordert Hilfen in Höhe von 500 Millionen Euro
11.04.2019: Der Waldbauernverband startet Kampagne 16,5 zur Bekämpfung der Borkenkäfer
09.04.2019: 08.04.2019: ZDF drehscheibe: Interview mit Baron Heereman u.a. zum Thema Wisente
09.04.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Die Zustände in den Wäldern sind katastrophal
08.04.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz und von der Tann: Die Folgen der Dürre gefährden unsere Wälder
05.04.2019: 05.04.2019: DFWR: Pressemitteilung: Studie zur natürlichen Waldentwicklung in Deutschland
22.03.2019: Förderung der Maßnahmen zur Käferbekämpfung ab sofort möglich
21.03.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Pakt für den Wald muss für Rettung der Wälder sorgen
21.03.2019: Waldbesitzer befürchten weitere höhere Schäden - Hilfsmittel des Landes nicht ausreichend!
19.02.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Waldeigentümer fordern wiederkehrende Vergütung bei Ausbau der Stromleitungen
11.02.2019: DFWR: Wer rettet das Klima?
17.01.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: AGDW mit neuem Präsidenten beim Empfang der Waldeigentümer 2019

Sonstige Meldungen:

18.04.2019: 18.04.2019: Waldbrandgefahr ist im Frühling erhöht - Vorsicht beim Angrillen zu Ostern
17.04.2019: 17.04.2019: Bezirksregierung Düsseldorf: Festsetzung des Naturschutzgebietes "Knauheide" in der Stadt Emmerich
11.04.2019: 11.04.2019: Umweltministerium NRW: Vielfältige Waldfunktionen im Klimawandel erhalten
08.04.2019: 08.04.2019: Bezirksregierung Köln, 30. Änderung des Regionalplans, Gemeinde Marienheide
04.04.2019: 04.04.2019: SGV: Benehmensverfahren Wanderweg "Rundweg Buschhütten"
03.04.2019: 03.04.2019: SGV: Benehmensverfahren Ortsrundwanderweg "Grissenbach 2" (Siegen-Wittgenstein)
03.04.2019: 03.04.2019: 1. Änderungsverfahren des Landschaftsplanes Bochum Mitte/Ost - NSG Nr. 7 "Ruhraue Stiepel"
28.03.2019: 28.03.2019: Bezirksregierung Köln: Einleitungsverfahren Flurbereinigung Meschenich
26.03.2019: 26.03.2019: BMEL veröffentlicht Flyer zum Testbetriebsnetz forstwirtschaftlicher Betriebe
25.03.2019: 20.03.2019: Aufstellung des Landschaftsplans "Borken-Süd"
22.03.2019: 22.03.2019: DFWR: Pressemitteilung: Waldkulturerbe bereitet Sorgen
22.03.2019: 22.03.2019: DFWR: Pressemitteilung zum Weltwassertag
18.03.2019: 18.03.2019: Umweltministerium NRW: Neue Leuchtturm-Unternehmen im Klimaschutz gesucht!
08.03.2019: 07.03.2019: Landesbetrieb Wald und Holz NRW: Erste Forschungsergebnisse vorgestellt: Borkenkäfer überwintern massenhaft, Holzmarkt bleibt angespannt
06.03.2019: Ansprechpartner zu Ihren Fragen zur Förderung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung (sog. direkte Förderung)
25.02.2019: 25.02.2019: Fortschreibung des Landschaftsplans Köln, 12. Änderung
25.02.2019: 25.02.2019: 20. Änderung Regionalplan Münsterland, Gemeinde Saerbeck
20.02.2019: 20.02.2019: Bezirksregierung Köln: Geplanter Neubau Erdgasleitung EUSAL von Erftstadt nach Euskirchen
14.02.2019: 14.02.2019: Bezirksregierung Arnsberg: Flurbereinigung Nierfeld, Stadt Werne, Kreis Unna
12.02.2019: 12.02.2019: SGV: Benehmensverfahren "3-Klang Wege Rüthen-Kallenhardt"
12.02.2019: 12.02.2019: Bezirksregierung Köln, Flurbereinigungsverfahren Chance Natur II, Gemeinde Windeck (Bonn-Rhein-Sieg)
06.02.2019: 06.02.2019: SGV: Benehmensverfahren "Massener Rundweg" (Kreis Unna)
04.02.2019: 04.02.2019: Bezirksregierung Köln: 31. Änderung des Regionalplans, Wermelskirchen-Dabringhausen
04.02.2019: 04.02.2019: Planfeststellungsbeschluss Neubau Erdgasfernleitung ZEELINK von Lichtenbusch nach Hochneukirch (Mittl. Niederrhein und Rur-Schwalm)
29.01.2019: 29.01.2019: Landesbetrieb Wald und Holz: Forstliches Bildungsprogramm 2019
23.01.2019: 23.01.2019: RVR: 13. Änderung des Regionalplans für den Regierungsbezirk Münster, Teilabschnitt Emscher-Lippe
21.01.2019: 18.01.2019: SGV: Wegeneuanlegung "Hohe Mark Steig" (Kreis Coesfeld, Recklinghausen, Wesel)
08.01.2019: 08.01.2019: Bezirksregierung Münster: Planfeststellung Erdgastransportleitung Datteln-Herne (BZGn Recklinghausen und Ennepe Ruhr Do)
Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine