Aktuelles

 

12.04.2019

Die Waldeigentümer schlagen Alarm: Hauptausschuss der 13 Landesverbände fordert Hilfen in Höhe von 500 Millionen Euro

Von der Marwitz: Hohe Unterstützung nötig zur Rettung der Wälder

Die Waldeigentümer schlagen Alarm. „Die Auswirkungen der jüngsten Wetterextreme haben zu einer katastrophalen Lage in unseren Wäldern geführt“, sagte AGDW-Präsident von der Marwitz auf der heutigen Hauptausschusssitzung der 13 Landesverbände in Berlin. Die Vorsitzenden der Landesverbände machten deutlich: Die Wetterextreme des letzten Jahres haben schwere Schäden in weiten Teilen der Wälder hinterlassen. Das Bundeslandwirtschaftsministerium rechnet für 2018 und 2019 aktuell mit einer Schadholzmenge in Höhe von 70 Millionen Festmetern. Dabei handelt es sich um eine Summe von rund 2,5 Milliarden Euro Schäden.

Die Auswirkungen der Wetterextreme auf den Wald sind langfristig und vielfältig: Immer mehr Waldflächen vertrocknen. Darüber hinaus befürchten die Waldbesitzer angesichts der milden Temperaturen eine explosive Schädlingsvermehrung, so dass die Wälder in Deutschland weiter angegriffen werden.

Daher fordern die Waldeigentümer weitere Nothilfen in Höhe von 500 Millionen Euro für die Aufarbeitung der Schäden aus dem Jahr 2018. Dies sei ein erster Schritt zur Rettung der Wälder. „Eine höhere Unterstützung ist dringend geboten, um das Schadholz schnellstens aus den Wäldern zu schaffen“, sagte der AGDW-Präsident. Damit einhergeht die Forderung an die Landesregierungen, die bereits zugesagte Förderung aus der GAK unbürokratisch und zügig in den Ländern umzusetzen, damit die Hilfen bei den einzelnen Waldbesitzern ankommen.

Darüber hinaus fordert der Hauptaussschuss den Verzicht auf den Einschlag von Frischholz in den staatlichen Wäldern. Nur so kann der Abfluss des Schadholzes gewährleistet werden. „Eine Maßnahme wäre die thermische Verwertung von Schadholz in Großfeuerungsanlagen“, sagte von der Marwitz.

Pressemitteilung
AGDW – Die Waldeigentümer
11. April 2019

 


Weitere Meldungen:


Waldbesitzerverbände und Partner:

28.08.2019: Schirmbeck und von der Marwitz: Schnelle Hilfen nötig, um den Wald zu retten
28.08.2019: Verbändegespräch am 29.08.2019 mit Bundesumweltministerin Klöckner: DFWR legt Forderungspapier vor
25.07.2019: 25.07.2019: DFWR: Präsident Schirmbeck: „Ordnungsgemäße Forstwirtschaft darf nicht an Gleisanlagen enden!“
24.07.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Vorsitzender von der Marwitz: Wald leistet zentralen Beitrag zum Klimaschutz
17.07.2019: AGDW und FABLF: Walderhalt und Klimaschutzleistung müssen honoriert werden
09.07.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz: Unsere Wälder sind in einer großen Krise
09.07.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldeigentümer und Familienbetriebe Land und Forst begrüßen Klöckner-Vorschlag zur Aufforstung
07.07.2019: PM: Waldbauern NRW begrüßen Klöckner-Vorschlag zur Aufforstung – Forderung nach mehr Soforthilfen für geschädigte Wälder
26.06.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Waldeigentümer warnen vor hoher Waldbrandgefahr
26.06.2019: AGDW - Die Waldeigentümer: Feierliche Verabschiedung von Philipp zu Guttenberg nach neunjähriger Präsidentschaft

Sonstige Meldungen:

05.09.2019: 05.09.2019: Landesbetrieb Wald & Holz PM: Borkenkäfer-Bekämpfung mit Satellit - Neue Karten helfen Waldbesitzenden und Forstleuten
05.09.2019: 05.09.2019: Bezirksregierung Köln: Planfeststellungsverfahren Erdgasleitung EUSAL von Erftstadt nach Euskirchen
03.09.2019: 03.09.2019: Bezirksregierung Arnsberg: 10. Änderung des Regionalplans Arnsberg, Kreis Soest und HSK, Städte Meschede und Sundern
02.09.2019: Laschet verspricht schnelle Hilfe für Waldbesitzer
29.08.2019: 29.08.2019: Stadt Dortmund: Neuaufstellung LP Dortmund
28.08.2019: 28.08.2019: SGV: Benehmensverfahren Wanderweg "Freundschaftsweg" in Neunkirchen-Seelscheid
27.08.2019: 27.08.2019: Bezirksregierung Detmold: 45. Änderung Regionalplan Oberbereich Bielefeld
20.08.2019: Landesbetrieb veröffentlicht FAQ zur FöRl Extremwetterfolgen
19.08.2019: 19.08.2019: Bezirksregierung Düsseldorf: 3. Änderung des Regionalplanes Düsseldorf (RPD) im Gebiet der Stadt Monheim am Rhein
16.08.2019: Nachhaltigkeitsbericht 2018 veröffentlicht

 

Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine