Meldungen - Archiv

 

20.04.2021

AGDW - Die Waldeigentümer und Familienbetriebe Land und Forst: Wälder sind von existenzieller Bedeutung für den Klimaschutz

 

Umweltministerkonferenz: Drei Viertel der Bevölkerung für Honorierung der CO2-Speicherleistung des Waldes

Anlässlich der Umweltministerkonferenz vom 21.-23. April 2021 heben die AGDW – Die Waldeigentümer und die Familienbetriebe Land und Forst die Klimaschutzleistung ihrer Wälder hervor und erneuern ihre Forderung nach einer Honorierung der CO2-Speicherleistung. „Als größter CO2-Senker überhaupt ist die Forstwirtschaft «Stakeholder Nr.1» in Sachen Klimaschutz des Landes“, sagten Hans-Georg von der Marwitz und Max von Elverfeldt, Vorsitzende der beiden Verbände. Deutschlands Wälder speichern 58 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr. Zusätzlich werden durch Holzverwendung und Substitution jedes Jahr weitere 69 Millionen Tonnen CO2 gebunden.
Die Waldbesitzerverbände warnen mit Blick auf die ambitionierten nationalen und europäischen Klimaziele: „Unsere Wälder sind von existenzieller Bedeutung als Sauerstofflieferant und Klimaschützer. Es handelt sich daher um eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung, unsere Wälder mit Blick auf die kommenden Generationen zu stabilisieren“, so die beiden Vorsitzenden.
Der Wald bindet dabei nicht nur CO2, auch als Ökosystem ist er ein wahres Multitalent: Wälder sind Lebensraum für Menschen, Tiere und Pflanzen. Der Wald ist Erholungsort, er produziert Sauerstoff, er ist Wasserspeicher, und er besitzt die Eigenschaft, der Atmosphäre durch Photosynthese CO2 zu entziehen und dieses in seinem Holz zu binden. Ein nachhaltig bewirtschafteter, wachsender Wald bindet jährlich bis zu acht Tonnen CO2 pro Hektar; dies entspricht der Pro-Kopf-Emission pro Jahr und Einwohner in Deutschland.
Für die Honorierung der Klimaschutzleistung liegt bereits ein schlüssiges Modell auf dem Tisch, so die Vertreter der privaten wie kommunalen Waldbesitzer. Es orientiert sich an dem stofflichen Anteil des zuwachsenden Holzes, der nicht energetisch genutzt wird. Mit dem festgelegten CO2-Preis von anfänglich 25 Euro würde die Klimaleistungsprämie danach 112,50 Euro pro Jahr und Hektar betragen. Gemessen am Finanzplan der Bundesregierung, der 26,8 Milliarden Euro an Klimaschutzinvestitionen aus dem Energie- und Klimafonds vorsieht, entspricht die Forderung der Waldeigentümer - bezogen auf 11,4 Mio. Hektar Wald in Deutschland - nicht einmal fünf Prozent dieser Investitionen, so die beiden Vorsitzenden.

In einer aktuellen, repräsentativen Yougov-Umfrage sehen 93 Prozent der Deutschen im Wald einen wichtigen Baustein für mehr Klimaschutz; 76 Prozent sprechen sich für eine dauerhafte Unterstützung des Waldes und seiner Bewirtschafter aus Mitteln des neuen Energie- und Klimafonds (EKF) aus.

Weitere Informationen und Bildmaterial finden Sie unter: www.wald-ist-klimaschützer.de

Pressemitteilung der AGDW - Die Waldeigentümer vom 20.04.2021

 


Zeige alle Meldungen aus dem Jahr: 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015 | alle


Waldbesitzerverbände und Partner:

10.06.2021: Plattform Forst und Holz: Forst- und Holzwirtschaft fordert Anpassung des Klimaschutzgesetzes (PM)
10.06.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Europäische Union erweist Klimaschutz einen Bärendienst
09.06.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: AGDW fordert Vorfahrt für den Rohstoff Holz
02.06.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Von der Marwitz zum Waldgipfel: Unterstützung der Bundesregierung für den Wald kam zur richtigen Zeit
02.06.2021: DFWR: Nationaler Waldgipfel zeigt Perspektiven für die Forstwirtschaft
27.05.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Nachhaltige Nutzung der Wälder im Klimaschutzgesetz verankern
20.05.2021: Familienbetriebe Land und Forst: EU Green Deal konterkariert Klima- und Artenschutz
17.05.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Neue Bundesregierung muss gute Rahmenbedingungen für Waldbesitzer schaffen
11.05.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Wälder müssen entscheidende Rolle im neuen Klimaschutzgesetz spielen
04.05.2021: DFWR: Holz aus dem Wald verdient einen fairen Preis
20.04.2021: AGDW - Die Waldeigentümer und Familienbetriebe Land und Forst: Wälder sind von existenzieller Bedeutung für den Klimaschutz
15.04.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: „Forest Europe“: In Zeiten des Klimawandels gemeinsame Antworten in Europa finden
14.04.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Zielgerichteter Einsatz von Pflanzenschutz im Wald als Ultima Ratio
08.04.2021: Milliarden-Schäden in der Forstwirtschaft - DFWR stellt eine erste ökonomische Zwischenbilanz der Extremwetterereignisse vor
25.03.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Forstschäden-Ausgleichsgesetz muss modernisiert werden
24.03.2021: Dringender Aufruf zur Beteiligung an der Konsultation zur EU-Waldstrategie - Frist 19.04.2021
18.03.2021: DFWR: Internationaler Tag des Waldes wird 50
17.03.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Erhalt des Ökosystems Wald ist eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung
03.03.2021: DFWR: Pressemitteilung zum Tag des Artenschutzes
25.02.2021: AGDW - Die Waldeigentümer: Schlag ins Gesicht von Waldbauern, Förstern und Waldarbeitern
24.02.2021: Familienbetriebe Land und Forst: Klimasenke Wald muss endlich honoriert werden
24.02.2021: DFWR zieht Zwischenbilanz zu Waldschäden
24.02.2021: AGDW: Waldeigentümer haben eine Herkulesaufgabe vor sich
20.01.2021: DFWR-PM: IGW Digital 2021: Stilllegung ist keine Lösung!
14.01.2021: AGDW veröffentlicht Film auf YouTube: "Verantwortung für Generationen" - ein Film über eine junge Waldbesitzerfamilie und die neuen Herausforderungen der Waldbewirtschaftung

Sonstige Meldungen:

02.06.2021: 02.06.2021: BMEL: Klöckner: Wir wollen die Klimaschutzleistung des Waldes honorieren (PM)
26.05.2021: 26.05.2021: SGV: Benehmensverfahren Kneippweg in Bad Fredeburg
26.05.2021: 26.05.2021: SGV: Benehmensverfahren Lahn-Facette Entenberg
17.05.2021: 17.05.2021: SGV: Benehmensverfahren Christine-Koch-Rundweg
17.05.2021: 17.05.2021: SGV: Benehmensverfahren Wanderweg "Klosterweg zwischen Meschede und Bestwig"
21.04.2021: 21.04.2021: SGV: Benehmensverfahren A2 in Herdecke
10.03.2021: Gemeinsame Erklärung der Hochschulen zu Studiengang "Ökologische Waldwirtschaft"
24.02.2021: Bundesministerin legt Waldzustandserhebung 2020 vor
24.02.2021: 23.01.2021: Presseinformation des BMEL zum Investitionsprogramm Wald
22.02.2021: Landesverband Lippe richtet Wertholzsubmission für südliches Ostwestfalen aus
22.02.2021: 22.02.2021: SGV: Benehmensverfahren Familienwanderweg in Züschen (HSK)
15.02.2021: Online-Fortbildungsmodul zum Erhalt der Pflanzenschutzsachkunde
11.02.2021: Neue Entgelte 2021
04.02.2021: NUA-Bildungsprogramm 2021
21.01.2021: Forstliches Bildungsprogramm 2021 des Landesbetriebs Wald und Holz
21.01.2021: IWG-Talk am 21.01.2021 auf Einladung des DFWR-Präsidenten Georg Schirmbeck
13.01.2021: 13.01.2021: SGV: Benehmensverfahren in Arnsberg, Hasenwinkel (HSK)
Lies mich - Wichtig!
Neueste Meldungen
Termine